Wir arbeiten vor allem mit Menschen, nicht nur mit Zahlen, Dokumenten und Gesetzen

Warum unsere Mandanten gern mit uns arbeiten

Mir ist es wichtig, dass Sie das, was ich Ihnen als Ergebnis gebe, verstehen und etwas damit anfangen können.  Sie sollen nicht nur unterschreiben und hoffen, dass es alles richtig war und es keinen Ärger in der Zukunft gibt. Als Mandant von meiner Kanzlei sollen Sie aber keine Scheu haben nachzufragen. Es gibt keine blöden Fragen!

Ich freue mich, wenn meine Mandanten mit Gestaltungsideen kommen, denke darüber nach und sage definitiv nicht gleich: „Das geht nicht!“ Es sei denn, es ist offensichtlich und verstößt gegen physikalische Gesetze (-:. Ich prüfe Ihre Ideen gerne. Sie kennen Ihre persönliche und betriebliche Situation viel besser als ich und haben viel mehr Möglichkeiten, die Chancen zu erkennen.

Wenn das im Rahmen des Gesetzes ist: Warum sollen Sie Geld verschenken? Letztendlich werden die Gesetze dafür gemacht, dass man diese anwendet.

Wie Trüffelschweine suchen wir nach Steuersparpotenzialen für Sie. Wenn ich Ihren Jahresabschluss erstelle, überlege ich auch, was man jetzt oder in Zukunft besser machen kann. Welche Schätze wir noch ausgraben können.

Ich nehme meine Mandanten als Menschen war und interessiere mich tatsächlich dafür, wie es ihnen geht und was Sie tun. Ich versuche mich tatsächlich in die Situation des Mandanten hinein zu versetzen. Wenn ich einen IT-Spezialisten betreue, habe ich das Gefühl, ich kann selbst die IT besser verstehen (muss ich öfter machen). Wenn ich ein Musiker betreue, habe ich das Gefühl, Klavier zu spielen. Und wenn ich eine Konditorin betreue, dann bekomme ich plötzlich Lust auf Cupcakes (-:

Meine Mandanten sagen, ich stelle viele Fragen zu den Steuererklärungen und Jahresabschlüssen im Vergleich zu den Vorberatern. Ich will die Situation des Mandanten verstehen und frage lieber nach, bevor wir entweder etwas falsch machen, etwas vergessen oder die Optimierungspotenziale verschenken.

Wir haben keine Probleme, die Daten von den Fremdprogrammen zu übernehmen. Ich habe kein Problem damit, wenn Sie Ihre Buchhaltung selbst mit lexoffice, saveDesk, WISO oder anderen Programmen erledigen, die Ihnen am besten gefallen. Ich rate sogar meinen Mandanten, mit diesen Programmen, insbesondere am Anfang zu arbeiten. Dann werden sie auch später, wenn das Unternehmen größer ist, besser verstehen, wie sich die Einnahmen und Ausgaben zusammensetzen, was fließt in die Umsatzsteuervoranmeldung ein und was man richtig und falsch machen kann.

Wir arbeiten von Anfang an digital und so gut wie papierlos. Als ich meine Kanzlei vor zwei Jahren gründete, habe ich direkt auf digitale Abläufe gesetzt. Somit kennen wir nichts Anderes. Wir schätzen und nutzen alle vorhandenen technischen Möglichkeiten. Wir arbeiten mit DATEV Unternehmen Online, Online Ablageordnern und anderen Tools, die uns das Leben einfacher machen. Wenn Sie ein Vorschlag für ein gutes Tool haben, sprechen Sie uns gerne darauf an.

Meine Mandanten bekommen so gut wie keine Briefe per Post. Nur wenn es sich nicht vermeiden lässt oder sie es so wollen. Die Kommunikation läuft bei uns per E-Mail und Cloud Ordner.

Wir arbeiten ortsunabhängig. Ich liebe die Freiheiten, die uns die Technologie mittlerweile bietet, die Möglichkeit von überall zu arbeiten und mit leichtem Gepäck zu reisen. Die meiste Zeit sind wir jedoch im Büro in Idstein.

Ich habe viele meine Mandanten noch nie Live gesehen und trotzdem sind sie loyal und zufrieden. Auch per Telefon, Zoom oder WhatsApp kann man ein persönliches Verhältnis aufbauen.

Ich bin ein großer Befürworter von schlanken Strukturen.
Ich arbeite hauptsächlich von zu Hause und treffe mich mit meinen Mandanten in Cafés, Restaurants, Coworkings oder am liebsten bei Ihnen im Betrieb oder zu Hause. So macht es mehr Spaß, man kommt raus und ich bekomme ein besseres Gefühl dafür, was für Menschen meine Mandanten sind.

Wir haben eine langfristige PerspektiveWenn ich ein Mandat annehme, gehe ich davon aus, dass wir mindestens 10 Jahre – im besten Fall lebenslang – zusammenbleiben. Deswegen nehme ich mir Zeit, insbesondere am Anfang, mich mit der Person und Situation des Mandanten auseinanderzusetzen.

Wir mögen die Think Big Einstellung. Wir als Unternehmer sind Visionäre, wir müssen das sehen, was noch nicht da ist. Meine Aufgabe ist, das passende steuerliche Konstrukt für Ihre Vision vorzuschlagen. Manchmal fühlen sich die Schuhe am Anfang etwas zu groß an. Aber zumindest wissen Sie, wo Sie hinwollen.

Partner in allen Situationen. Wir begleiten unsere Mandanten sowohl bei der Gründung, bei Wachstum und Veränderungen, in den Krisen und bei Unternehmensveräußerung.

Wir sind dankbar für unsere Mandanten, dafür, dass sie sich für uns entschieden haben, dafür, dass wir in einem wunderschönen Land leben und zahlen gerne auch mal Steuern, für die Technik und die ganzen Möglichkeiten und Freiheiten, die uns zur Verfügung stehen.

Wir lieben das, was wir machen.  Ja, man kann sich sogar für Steuern und Buchhaltung begeistern!

Starten Sie mit einem kostenlosen Erstgespräch!

Ich zeige Ihnen, wie Sie Ihre Firma weiter entwickeln und Ihre Steuersituation optimieren. 

Rufen Sie jetzt an +49 (0) 6126 9839918

Scroll to Top
Anmeldung

Fülle das Formular aus und fange an deine Steuern zu optimieren

Wenn du von mir die neuesten Tipps zur Optimierung der Steuern und Buchführungsprozesse sowie Informationen zu den Angeboten erhalten möchtest, bitte bestätige, dass ich deine Adresse in meiner Email-Liste aufnehmen darf. Wir kümmern uns gemäß unserer Datenschutzrichtlinie um deine Daten und du kannst dich jederzeit abmelden.